FANDOM


Zamachowski Zbigniew

Zbigniew Zamachowski in 2007

Zbigniew Zamachowski (geboren am 17. Juli 1961 in Brzeziny bei Łódź) ist einer der erfolgreichsten und meistbeschäftigten Schauspieler in Polen. In den polnischen Film- und TV Produktionen The Hexer spielt er Jaskier (Polnischer Name für Rittersporn).


Als Student der Filmhochschule Łódź gab Zbigniew Zamachowski bereits 1981 sein Filmdebüt und 1983 sein Theaterdebüt. Seit 1997 gehört er zum Ensemble des polnischen Nationaltheaters in Warschau.


Zbigniew Zamachowski wurde mit dem Polnischen Filmpreis ausgezeichnet 2002 und 2004 für seine Rollen in der Tragikomödie Zmruż oczy und dem Drama Cześć Tereska.


FilmografieBearbeiten

Jaskier z filmu

Zamachowski als Rittersporn

  • Wróżby kumaka (Unkenrufe), 2005 (post-production)
  • Zróbmy sobie wnuka, 2003 als Gustaw Mytnik
  • Żurek, 2003 als Matuszek
  • Ciało 2003 als Dizel
  • Petite prairie aux bouleaux, La, 2003, als Gutek
  • Distant Lights, 2003, Lichter als Antone mit Maria Simon und August Diehl als weitere Darsteller, Regie Hans-Christian Schmid
  • Zmruż oczy, 2002, als Jasiek, Regie: Andrzej Jakimowski
  • Der Pianist, 2002 als Gast mit den Münzen, Regie: Roman Polański
  • The Hexer (Wiedźmin), 2001 als Rittersporn (Jaskier)), Regie: Marek Brodzki
  • Stacja (Station), 2001 als Dymecki, Besitzer der Tankstelle
  • Cześć Tereska (Hi Tereska), 2001, als Edek
  • Sto minut wakacji, 2001, (TV)
  • Lightmaker, Schweizer Produktion, 2001, als Rumo Ranieri, Regie: Dieter Meier
  • Weiser (Film), 2001 als Kołota, nach dem Roman Weiser Dawidek von Paweł Huelle, Regie: Wojciech Marczewski
  • Proof of Life, Amerikanische Produktion, 2000 als Terry's Driver mit Meg Ryan, Regie: Taylor Hackford
  • Når nettene blir lange, 2000, als Schwiegersohn
  • Prymas - trzy lata z tysiąca, 2000, als Priester Stanisław Skorodecki
  • Pierwszy milion, 2000, als Polizist
  • Ogniem i mieczem (Feuer und Schwert) nach dem gleichnamigen Roman von Henryk Sienkiewicz, 1999, als Michał Wołodyjowski, Regie: Jerzy Hoffman
  • 23, 1998 als Sergej
  • Kochaj i rób co chcesz, 1998, als Lech Ryszka
  • Demony wojny według Goi, 1998, als Cpl. 'Houdini' Moraczewski
  • Pułapka, 1997
  • Szczęśliwego Nowego Jorku, 1997, als Potejto
  • Odwiedz mnie we snie, 1997
  • Darmozjad polski, 1997, als Schwede
  • Sława i chwała (TV), 1997, als Franciszek Gołąbek
  • Pestka aka The Pip, 1996
  • Pułkownik Kwiatkowski, 1995, als Dudek
  • Der Menschenfeind (Theater) von Molière, 1995, als Alceste, Regie: Ewa Bułhak
  • Trzy kolory: Czerwony (Drei Farben: Rot), 1994, als Karol Karol, Regie: Krzysztof Kieślowski
  • Clandestin, Le (TV), 1994, als Yatsek
  • Trzy kolory: Biały (Drei Farben: Weiß), 1994, als Karol Karol, Regie: Krzysztof Kieślowski
  • Zawrócony (TV), 1994, als Tomek Siwek
  • Trzy kolory: Niebieski (Drei Farben: Blau), 1993, als Karol Karol
  • Straszny sen dzidziusia Górkiewicza, 1993
  • Sauna (TV), 1992, als Jussi
  • Naprawdę krótki film o miłości, zabijaniu i jeszcze jednym przykazaniu, 1992
  • Tak, tak, 1992
  • Ferdydurke, 1991, als Tom
  • Seszele, 1991, als Stefek
  • Ucieczka z kina 'Wolność', 1991, als Pomocnik cenzora
  • Korczak, 1990, als Ichak Szulc, Regie: Andrzej Wajda
  • Dekalog (kurze TV Serie), 1989, als Artur, Regie: Krzysztof Kieślowski
  • Dekalog, dziesiec (TV), 1989, als Artur
  • Sztuka kochania, 1989, als Ziobro
  • Zabij mnie, glino, 1989, als Seweryn
  • Possédés, Les, 1988, als Liamchine
  • Prywatne śledztwo, 1987, als Fahrgast des Fernfahrers
  • Pierścień i róża, 1987, als Prinz Bulbo
  • Ucieczka, 1986
  • Die Dreigroschenoper (Theater) von Bertolt Brecht, 1986, als Filch, Regie: Jerzy Grzegorzewski
  • Matka Królów, 1983
  • Wielka majówka, 1981


Quellen:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki