FANDOM


Eine der größten Herausforderung während der Arbeiten am Browserspiel The Witcher: Versus war die Monsterklasse. Gleich von Anfang an war allen Beteiligten klar: Der Spieler soll die Rolle des Hexers und der Zauberin übernehmen und eine Figur einer neuen Klasse. Nur hier dauerte es länger, bis eine Entscheidung getroffen wurde. Es gab verschiedene Entwürfe für einen Bogenschützen, einen Druiden, einen Schurken, einen Ritter und einer übernatürlichen Figur aus der Witcher-Welt. Dann war sich das Team darüber einig: die dritte Klasse soll ein Monster sein.


Der Versuch wurde mit einer Wyvern gestartet – dem grausamen Vetter des Drachen, mächtig und mit feurigem Atem. Nach eingehendem Studium einschlägiger Literatur schien es, als seien Feuer speiende Kreaturen im Laufe der Zeit ausgestorben. Der Drache ist ein sehr weit entfernter Verwandter und die Wyvern ist eigentlich ein bisschen klein. Dennoch ließen sich CD Projekt RED und one2tribe nicht den Wind aus den Segeln nehmen. Mit den Animationen der Wyvern aus dem Computerspiel The Witcher machte die Versus-Wyvern die ersten Gehversuche auf den Testservern. Einsatzbereit um dem Hexer und der Zauberin zu zeigen, wer der Boss in der Arena ist. Im Computerspiel kann die Wyvern sehr hoch in die Luft springen, um einen Angriff zu landen. Der Animator von one2tribe friemelte fieberhaft daran, die Luftakrobatik der Wyvern in ein relativ kleines Spielfenster zu pferchen. Er verkleinerte die Größe der Wyvern. Die Gegner, die dann die Arena betraten waren ein Clone von Geralt und… von einem Brathähnchen.


Die Kreatur sprang in der Arena umher, teilte garstige Bisse aus und schlug mit ihren Schwingen. Das gelang überraschend erfolgreich und die Wyvern gewann eine Reihe von Kämpfen. Daher entschied man sich, es mit einigen Spezialangriffen zu versuchen: Gift (das den Feueratem ersetzte) und eine weitere besondere Fertigkeit erblickten das Licht der Kampfarena. Aufgrund eines Bugs in der Positionierung bei der Animation kehrte die Wyvern jedoch dem Hexer den Rücken zu und sprang ihn mit ihrem Hintern direkt ins Gesicht.


Als ein fertiges Konzept dann für eine Präsentation fertig war, entschied sich CD Projekt RED, dass eine Kreuzung zwischen einer Wyvern und einem Kampfhuhn nichts ist, worauf man stolz sein könnte. Es wäre wohl sinnvoller, die Monsterklasse noch mal ganz von vorn anzufangen – etwas das mehr Furcht einflößt. Und damit wurde die Geburtsstunde des Furchtbringers eingeleitet.


Galerie Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki