FANDOM


The Witcher 1 Bearbeiten


Wenn sich ein Hexer auf einer Nachtwacht an der Seite eines Verfluchten oder auf einen langen Kampf mit einer Bestie vorbereitet, gegen die er häufig Hexer-Zeichen anwendet, stellt er zuerst den Trank Waldkauz her, weil dieser die Regeneration der Ausdauer immens steigert. Bei schwierigen Kämpfen braut er auserdem noch eine Ampulle Mariborwald.

Quellen Bearbeiten

The Witcher 2Bearbeiten


Tagebucheintrag Bearbeiten

Waldkauz beschleunigt die Regeneration der Energie. Unter Einfluss des Tranks können Hexer Monsterhiebe öfter parieren und auch öfter Zeichen wirken.
Wirkt schwächer als Kiebitz, hat dafür keine unerwünschten Wirkungen. Neutralisiert außerdem die Nebenwirkungen von Erpel.
Der Trank verursacht eine leichte eigene Vergiftung.
Angeraten, wenn man sich auf Zeichen spezialisiert hat, sowie im Kampf gegen Monster mit starken Attacken, die man unbedingt parieren sollte. Der Waldkauz ist aufgrund seiner Freiheit von Nebenwirkungen und seiner geringen Toxizität gut mit anderen Tränken kombinierbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki