FANDOM


The Witcher: Enhanced Edition

Nach gut einem Jahr seit Veröffentlichung vom Computerspiel The Witcher wurde im September 2008 die The Witcher: Enhanced Edition von Entwickler CD Projekt RED und Publisher Atari veröffentlicht. Die Enhanced Edition ist eine umfangreiche Überarbeitung der Originalversion des Rollenspiels.

Kostenloser DownloadBearbeiten

Die Enhanced Edition entspricht dem Patch 1.4.
Für alle Spieler, die die Vollversion von The Witcher bereits besitzen, ist die Enhanced Edition ab dem 19. September als kostenloser Download von TheWitcher.com erhältlich. Die Verkaufsversion der Enhanced Edition wurde am 19. September überwiegend weltweit (16. September Nordamerika) veröffentlicht.

VerkaufsversionenBearbeiten

Die internationale The Witcher: Enhanced Edition Verkaufsversion enthält:

InternationalBearbeiten

The Witcher: Enhanced Edition Box der Verkaufsversion


Spiel DVD Bonus DVD, 2 neue Abenteuer Musik CDs Handbuch Spiel Lösungshandbuch Kurzgeschichte "Der Hexer" Karte Spielwelt

Nordamerika Bearbeiten

Enhanced Edition Version und Inhalt für Nordamerika

Version und Inhalt für Nordamerika

Am 31. Juli 2009 veröffentlichte CDPR eine unzensierte Version für Nordamerika: The Witcher: Enhanced Edition Director's Cut.

Zusammenfassung der NeuerungenBearbeiten

  • Eye-Tracking (NPCs reagieren genauer, wenn Geralt an ihnen vorbei geht und mit ihnen redet)
  • Über 200 neue Gestik-Animationen
  • Über 50 neue Hintergründe
  • Viele neue Nicht-Spieler-Charaktere
  • Verbesserte Performance und Benutzerfreundlichkeit
  • Verbessertes Reaktionsverhalten von Geralt in Kämpfen
  • Verbesserter Kampfstil (Schwerttechnik)
  • Verbesserte Mimik und Lippensynchronität
  • Ladezeiten um bis zu 80 % verkürzt
  • Neues Inventar mit Sortierfunktionen: Alchemie und übrige Gegenstände
  • Neue und korrigierte In-Game Cut-Scenes
  • Neue Voice Overs für die Hauptcharaktere
  • Korrigierte Lokalisierungen (Englisch und Deutsch)
  • Optionen der Sprachausgaben für neun Sprachen (Synchronisation und Untertitel)


TechnikBearbeiten

Spieler mit der 32-Bit-Version von Windows Vista benötigen den Microsoft-Hotfix unter: http://support.microsoft.com/kb/940105 Spieler, die die Vollversion von The Witcher (inkl. Patches 1.0-1.3) bereits installiert haben, müssen diese Version deinstallieren und die Verkaufsversion der Enhanced Edition neu installieren.


PerformanceBearbeiten

  • Für folgende Grafikkarten sollte eine Auflösung von 800x600 mit geringen Detaileinstellungen gewählt werden: ATI RADEON 9800 Series, ATI RADEON X700 Series, ATI RADEON X1300/X1550 Series, NVIDIA GeForce 6600 GT, NVIDIA GeForce 6600
  • Für folgende Grafikkarten sollte eine Auflösung von 1024x768 mit mittleren Detaileinstellungen gewählt werden: ATI RADEON X800 PRO, ATI RADEON X850 XT, ATI RADEON X1600 Series, ATI RADEON X1800 Series, ATI RADEON X1950 Pro, ATI RADEON HD 2600 XT, NVIDIA GeForce 7800 GS, NVIDIA GeForce 6800 Series GPU, NVIDIA GeForce 6800 GT, NVIDIA GeForce 7600 GT, NVIDIA GeForce 7800 GS, NVIDIA GeForce 8600 GT
  • Für folgende Grafikkarten sollte eine Auflösung von 1024x768 mit hohen Detaileinstellungen gewählt werden: ATI RADEON X1950 XTX, ATI RADEON HD 2900 XT, NVIDIA GeForce 7800 GTX, NVIDIA GeForce 7950 GX2, NVIDIA GeForce 8800 GTS, NVIDIA GeForce 8800 GTX
  • NVIDIA empfiehlt den Download der aktuellsten Treiber unter: ttp://www.nvidia.de/Download/index.aspx?lang=de

Neue Features Bearbeiten

  • Neues, zusätzliche Abenteuer "Price of Neutrality" und "Side Effects"
  • Kompletter Satz Sprachpakete
    • Bildschirm-Informationen und Sprachausgabe können in einer beliebigen oder allen verfügbaren Sprachversionen installiert werden.
    • Bildschirm-Informationen, Sprachausgabe für Anzeigen im Spiel sowie Wiederholungen können im Rahmen der installierten Sprachpakete frei miteinander kombiniert werden.
  • Verbesserte Dialoge und Sprachausgabe
    • Deutsche Dialoge und Sprachausgabe komplett neu aufgenommen.
    • Englisches Sprachpaket mit erheblichen Verbesserungen von Dialogen und Sprachausgabe.
    • Zahlreiche Verbesserungen von Dialogen und Sprachausgabe in den übrigen Sprachpaketen.
  • Verbessertes Gesten- und Blickkontaktsystem
    • Hand- und Finger-Animationen
    • Zwischenschnitte für einen flüssigere Darstellung emotionaler Animationen.
    • Charaktere blicken sich in den Dialogsequenzen unabhängig von ihrer relativen Position zueinander gegenseitig an.
  • Überarbeitete Animationen
    • Einbeziehung der Körperstrukturen von NPCs mit ungewöhnlichem Körperbau (zum Beispiel schwergewichtige Charaktere) sorgt für realistischere Animationen.
  • Überarbeitete Inventar-Komponenten
    • Rucksack für allgemeine Gegenstände: Kapazität von 4x14 auf 3x14 Plätze reduziert.
    • Alchimiesack mit 3x14 Plätzen hinzugefügt.
    • Inhalte von Rucksack und Alchimiesack sortierbar nach Gegenstandsart.
    • Zutaten im Alchimiesack sortierbar nach enthaltener Grundsubstanz.
  • Verbesserte Formelliste im Alchimie-Feld
    • Vom Spieler nicht verwendbare Formeln erscheinen in Grau.
    • Für Formeln, die der Spieler prinzipiell verwenden, aber aufgrund fehlender Zutaten gegenwärtig nicht einsetzen kann, werden die Zutaten-Symbole in Grau dargestellt. Über den fehlenden Zutaten erscheint ein X
    • Wenn der Spieler über alle für eine Formel nötigen Zutaten verfügt, ihm aber bestimmte alchimistische Grundlagen fehlen, erscheint eine Tooltipp-Nachricht.
  • Charakter-Differenzierungssystem
    • Größere NPC-Vielfalt dank Farb- und Farbtondifferenzierung der Kleidung.
    • Größere Hautfarben-Vielfalt bei den Monstern.
  • Überarbeitung der Benutzeroberfläche
    • Automatisches Speichern kann aktiviert/deaktiviert werden
    • Alle Geschöpfe verfügen jetzt über sichtbare Vitalitätsbalken
    • Animierter Hintergrund im Hauptmenü
  • Option: Auto-Plündern
    • Durch "Strg + Linksklick" auf Behältnisse werden diese automatisch durchsucht, ohne das Plündern-Feld (Loot panel) öffnen zu müssen (Inventar kann sämtliche Inhalte von Behältnissen aufnehmen).
    • Automatisch geplünderte Gegenstände erscheinen als animierte Symbole in der Bildschirmmitte.
    • Sollten Rucksack und Alchimiesack voll sein, öffnet Auto-Plündern das Plündern-Feld mit allen kürzlich automatisch aufgesammelten (dem Inventar kürzlich hinzugefügten) Gegenständen in Grau.
  • Blickfeld-System
    • NPCs, die keiner besonderen Aufgabe nachgehen, interessieren sich für Geralt und verfolgen ihn mit ihren Blicken.
    • Die Wahrscheinlichkeit, dass NPCs Geralt wahrnehmen, nimmt zu, je länger er sich in ihrem Blickfeld befindet.
    • NPCs, die beschäftigt sind, beachten Geralt nicht weiter.
    • NPCs, die in einem spitzen Winkel zu Geralt stehen, drehen nicht mehr auf unnatürliche Weise ihren Kopf, um ihn anzuschauen.
    • Verbesserte KI beim Würfelpoker
    • Erfahrene Gegner machen keine Anfängerfehler mehr (zum Beispiel Aufdecken der Gewinnhand zwischen den einzelnen Würfen).
    • Verbesserte Anpassung der Fertigkeitsstufe des Gegners an die des Spielers.
  • Stummer Dialog und Vorwärtspfeil
    • Wenn einer Dialogzeile die entsprechende Sprachaufnahme fehlt (z.B. Dialoge in fortgeschrittenen Modulen, die in der Entwicklung sind) oder wenn der Sound ausgeschaltet ist, erscheint in der unteren rechten Ecke des Bildschirms ein Pfeil, der darauf hinweist, dass der Spieler einen Klick mit der linken Maustaste ausführen muss, um mit dem Dialog fortzuschreiten.
  • Verbesserte Musikübergänge
    • Weichere Überblendungen zwischen Hintergrundmusik und Musikstücken von Musikern sowie zwischen Musikstücken verschiedener Musiker.
  • LightFX-Support
    • Bei Systemen, die LightFX unterstützen (wie die Dell XPS-Serie—z.B. XPS M17x0, XPS720), leuchten bei verschiedenen Ereignissen verschiedenfarbige LEDs auf, einschließlich dem Betreten von Locations, Wechsel der Tageszeiten, Beginn und Ende von Kämpfen. Um richtig zu funktionieren, benötigt das System die entsprechenden Quickset-Treiber (diese können unter http://support.dell.com/support/downloads herunter geladen werden).

Wichtige VerbesserungenBearbeiten

  • Stabilität/Performance
    • Erhebliche Verbesserung der Spielstabilität unter Windows XP und Windows Vista.
    • Verbesserte Performance in städtischer Umgebung (Handels- und Tempelbezirke), wo es gelegentlich zu Einbußen der flüssigen Darstellung kommen konnte.
  • Gameplay
    • Sämtliche neuen Features der Enhanced Edition funktionieren auch mit gespeicherten Spielständen vorheriger Versionen (in einigen Fällen erscheinen neue Features, sobald eine neue Umgebung geladen wird).
    • Wenn Geralt gegen den Golem kämpft, wird er nicht länger von Blitzen getroffen, während er die Pylonen aktiviert.
    • Verbesserte Charakter-Animationen während des Kampfes am Haus der Königin der Nacht.
    • Das Aufhängen des Spiels bei Bewusstseinsverlust während der finalen Auseinandersetzung mit Azar Javed in den Katakomben wurde beseitigt.
    • Das Problem der erheblich verringerten Spiel-Performance, sobald der Spieler auf Shanis Party einen gewissen Alkoholpegel überschreitet und rausgeschmissen wird, wurde beseitigt.
    • Der Alchemist der Manufaktur akzeptiert die Roten Meteoriten jetzt nicht mehr als ein Mal.
    • Die Spielzeit wird während der Würfelpokerrunden angehalten.
    • Die Lokalisierungs-Probleme für diverse Dialoge wurden behoben.
    • Diverse kleinere Bugs wurden behoben.
  • Quests
    • Gespeicherte Spielstände aus der Version 1.3 oder einer vorherigen Version können für bestimmte Quests zu unerwarteten Ergebnissen führen, wenn sie in der Enhanced Edition geladen werden. Es wird empfohlen, das Spiel neu zu starten.
    • Die Würfelpoker: Anfänger Quest kann in Kapitel 3 abgeschlossen werden.
    • Shani verschwindet nicht mehr, falls der Spieler eine andere Umgebung betritt, während sie Geralt in Kapitel 1 zu den Stadttoren führt.
    • Sobald Geralt in Kapitel I die Bestie besiegt hat, befindet sich Kalkstein nicht länger im Wirtshaus.
    • Zoltan begleitet Geralt während des gesamten Angriffs auf die Barrikaden in Kapitel 5.
    • Han, der Maurer hält sich von Riesentausendfüßlern fern, sodass die Quest Kleine Drangsale abgeschlossen werden kann.
    • Das verlorene Kind aus "Das verlorene Lamm" in der Höhle im Sumpf verschwindet nicht mehr, wenn Geralt mit dem geretteten Ziegelbrenner spricht und die Umgebung verlässt, ohne das Kind erneut anzusprechen.
    • Diverse kleinere Bugs innerhalb verschiedener Quests wurden behoben.
  • Grafik
    • Die Schatten der Ertrunkenen werden nicht mehr kopflos dargestellt (nachdem Geralt De Vries' Extrakt zu sich genommen hat).
    • Baum-Shader verbessert.
    • Die Leichname und Waffen von im Salamandra-Stützpunkt getöteten Banditen schweben nicht mehr in der Luft.
    • In der Nähe von Wasserflächen abgelegte Waffen schweben nicht mehr in der Luft.
    • Aufladebalken für aufgeladene Hiebe und Zeichen sind nach ihrer Verwendung nicht mehr sichtbar.
    • Diverse kleinere Objekt-Bugs wurden an verschiedenen Stellen behoben.
  • D’jinni-Abenteuer-Editor
    • Die Anwendung sollte eine erheblich höhere Stabilität aufweisen; zahlreiche Ursachen für Instabilitäten des Editors wurden behoben.
    • Der virtuelle Animationseditor läuft fehlerlos.
    • Die Ressourcen werden nach Datenwiederherstellung aufgrund eines plötzlichen Absturzes der Anwendung nicht mehr dupliziert.
    • Diverse kleinere Verbesserungen der Funktionalität einzelner Editorelemente.

Bekannte Probleme Bearbeiten

  • The Witcher kann unter Umständen unter der 32-Bit-Version von Windows Vista einen Fehler in der Verwaltung des virtuellen Speichers verursachen. Microsoft hat zu diesem Problem einen Hotfix veröffentlicht. Wenn das Spiel unter der 32-Bit-Version von Windows Vista gespielt wird, ist der Hotfix von folgender Adresse herunterzuladen: http://support.microsoft.com/kb/940105.
  • Folgende Grafikkarten werden zurzeit nicht unterstützt: S3 Colt, S3 S27, S3 S8, auf Intel GMA 950 basierende Karten. Audio: Hercules Muse 5.1 (C-Media Audio).
  • Folgende Prozessoren werden nicht unterstützt: AMD Duron Series, AMD Athlon XP 2400+ bis 3200+, AMD Sempron 2400+ bis 2800+ und die INTEL Celeron Series.
  • Einige oben genannte Bugfixes sind erst nach einem vollständigen Neustart wirksam. Für andere muss lediglich das entsprechende Kapitel im Spiel neu gestartet werden.
  • The Witcher unterstützt nur Creative EAX 4.0 oder neuere Sound-Features. Sollte die Soundkarte eine ältere EAX-Version verwenden, muss stattdessen die Option "Umgebungseffekte" aktiviert verwenden. (siehe auch Aktivieren von EAX unter Vista


GalerieBearbeiten

Entwürfe des Covers für die "Enhanced Edition", die nicht verwendet wurden

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki