FANDOM


TrissSpiegel

Es gibt drei magische Telekommunikatoren im Computerspiel The Witcher, die nur bestimmten Personen zur Verfügung stehen. Nach Aussage von Triss Merigold können die Telekommunikatoren nur über kurze Entfernungen verwendet werden.


Triss Merigolds Spiegel Bearbeiten

Der Telekommunikator von Triss ist der Spiegel in ihrem Schafzimmer in ihrem Haus im Händlerbezirk. In der Zwischensequenz zu Beginn von Kapitel 3 wenn Geralt aus der Bewusstlosigkeit erwacht, spricht Triss mit einer anderen Zauberin (möglicherweise Philippa Eilhart) durch den Spiegel.
Triss' Spiegel kann auch als Teleporter genutzt werden.


Hartmanns Spiegel Bearbeiten

Hartmanns Spiegel steht in einem abgeriegelten Stadtteil des Händlerbezirks im Salamandra-Versteck. Die Salamandra führen eine Unterhaltung durch diesen Spiegel mit König Radovid. Kurz darauf spricht Geralt selber kurz mit dem König durch den Hartmann-Spiegel.
Mit Hartmanns Spiegel soll es außerdem möglich sein, einen Zugang in eine andere Dimension zu erhalten – von beiden Seiten.


Azar Javeds Spiegel Bearbeiten

Azar Javed besitzt ebenfalls einen magischen Spiegel als Kommunikator in seinem seinem Labor in den Katakomben im alten Herrenhaus. Dies ist der letzte der drei Telekommunikatoren, den Geralt findet und er hier entdeckt, wer hinter den Salamandra steckt.

Galerie Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki