FANDOM


Riannon war die Tochter von Lara Dorren und Cregennan von Lod und direkte Empfängerin, bzw. Trägerin des Lara-Gens. Sie ist die Ur-Ur-Ur-Großmutter von Ciri. Cerro, die damalige Königin von Redanien, adoptierte Riannon gleich nach deren Geburt und gab ihr den Namen.


Im Alter von siebzehn Jahren heiratete Riannon Goidemar, König von Temerien.


Während Falkas Rebellion gelangte die schwangere Riannon versehentlich in Gefangenschaft. Im Gefängnis brachte sie die Zwillinge Fiona und Amavet zur Welt und verlor dann den Verstand. Das hinderte Falka jedoch nicht daran, ihr eigenes Neugeborenes ihr zur Pflege anzuvertrauen.
Als der Aufstand niedergeschlagen war, kehrte Riannon mit den drei Kindern zu ihrem Gatten zurück. Aufgrund ihrer geistigen Umnachtung war sie nicht in der Lage zu unterscheiden, welches ihre leiblichen Kinder waren und welches das Pflegekind.


Riannon starb im Alter von 38 Jahren.


Riannon wird im Roman "Feuertaufe" ("Chrzest ognia") erwähnt, als die Zauberinnen der Loge der Zauberinnen über den/die Träger des Lara-Gen spekulieren.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki