FANDOM


Raffard der Weiße ist ein Magier und Alchemist aus der Hexer-Welt von Andrzej Sapkowski. Er lebte vor der Gründung der Bruderschaft der Zauberer. Er hat eine Reihe ehrwürdiger und selbstlosen Taten begannen. Dazu zählte die Versöhnung der Könige wodurch der Sechsjährige Krieg beendet wurde. Daraufhin bot man ihm die Krone an, doch Raffard lehnte ab. Er wurde jedoch Berater und regierte mehr oder wenige so das Land, da der amtierende König debil war.
Nach der Gründung der Bruderschaft der Zauberer wurden all jene Zauberer und Magier im Namen dieser Organisation getötet, die das Gesetz der Bruderschaft nicht anerkannten. Raffard der Weiße war einer von ihnen.


In der Galerie des Ruhmes in Aretusa sind eine Reihe historische Gemälde ausgestellt, die Szenen des Zauberers und Alchemisten darstellen. Raffard der Weiße wird im Roman "Czas pogardy" ("Die Zeit der Verachtung") erwähnt als Vilgefortz den Hexer Geralt durch die Galerie führt.


Im Computerspiel The Witcher erlangt Raffard der Weiße Unsterblichkeit durch einen Trank, der nach ihm benannt wurde: Absud Raffards des Weissen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki