FANDOM


Preis der Neutralität (Price of Neutrality) ist eines der Premium Abenteuer, das mit dem D'Jinni Abenteuer Editor entwickelt wurde. Das Abenteuer ist mit dem Patch 1.3 und dem D'Jinni Editor am 10. April 2008 veröffentlicht worden.


GamestoryBearbeiten

PoN.gif

Die Geschichte zu Price of Neutrality ist eine Ballade "Verbitterte böse Herzen", die Rittersporn vorträgt über Geralt von Riva, den Weißen Wolf und den Ereignissen vor dem Großen Krieg… im Herbst 1232. Price of Neutrality handelt vor den Ereignissen aus dem Computerspiel The Witcher und der Witcher-Saga von Andrzej Sapkowski.


CharaktereBearbeiten

Price of Neutrality


OrteBearbeiten


QuestsBearbeiten


HintergrundBearbeiten

Geralt ist auf dem Weg nach Kaer Morhen, um dort den Winter zu verbringen. Auf Kaer Morhen sind bereits Vesemir, Lambert und Eskel eingetroffen. Im Tal von Kaer Morhen trifft er auf ein Lager. Dort halten sich Prinz Merwin Ademeyn und sein Gefolge auf, Söldner aus dem Umland und die Zauberin Sabrina Glevissig.


Merwin ist im Besitz eines Geleitbriefes von König Henselt von Kaedwen, der ihn ermächtigt, Deidre Ademeyn festzunehmen. Deidre ist Merwins Schwester. Sie ist rechtmäßige Erbin des Familienbesitzes und Thronfolgerin von Caingorn. Bei ihrer Geburt ereignete sich eine Sonnenfinsternis. Ein Omen, das Neugeborene vom Fluch der Schwarzen Sonne trifft und sie alsdann zu Mutanten werden lässt. Tatsächlich scheint Deidre für den Tod einiger Menschen verantwortlich zu sein. Unter anderem für den Tod der Priesterin Isildura vom Tempel der Freya sowie vieler anderer Leben, die Deidre genommen hat.
Gelehrte und Zauberer erforschen das Geheimnis der Schwarzen Sonne, um die Verfluchten aus dieser Verdammnis zu erlösen – bisher allerdings ohne Erfolg, trotz des schmerzhaften Prozedere der Vivisektion. Sabrina Glevissig gehört ebenfalls zu den Gelehrten, die an der Erforschung des Fluches arbeiten. Deidre weigert sich jedoch vehement, ihren Körper der Zauberin für Experimente zur Verfügung zu stellen. Deidre flieht.


Vor zwanzig Jahren hat Eskel dem Vater von Merwin und Deidre das Leben vor Bobolaks gerettet und das Gesetz der Überraschung als Belohnung angewandt. Er ist jedoch nie zu den Ademeyns zurückgekehrt, um Deidre zu holen. Trotzdem flieht Deidre auf die Hexer Festung Kaer Morhen und ihr wird von den Hexern die Zuflucht gewährt.


Als nun Merwin und sein Gefolge im Tal von Kaer Morhen eintreffen, fordern sie von den Hexern, ihnen Deidre im Namen des Königs auszuliefern. Zum einen, weil sie eine gefährliche Bestie ist. Zum anderen, weil eine Mutantin unter keinen Umständen einen Thron besteigen kann. Merwin fordert außerdem von seiner Schwester, dass sie auf ihr Erbe verzichtet.


KonfliktBearbeiten

Die Hexer mischen sich nicht in die Politik des Reiches ein. Sie bleiben neutral. Auf Kaer Morhen gelten die Gesetze der Hexer. Sie entscheiden, wen sie in der Festung willkommen heißen und wen sie den Zutritt versagen – unabhängig vom Rang in der Gesellschaft.
Vesemir hält es für richtig, Deidre an Merwin zu übergeben. Sollten sich die Hexer gegen König Henselt stellen, hätten sie einen nicht zu unterschätzenden Gegner, dessen Einfluss weit über die Grenzen von Kaedwen hinausreicht.
Lambert interessiert das Schicksal von Deidre herzlichst wenig. Es passt ihm allerdings gar nicht, dass Blaublütige den Hexern Gehorsam abverlangen. Aus diesem Grund ist er gegen die Auslieferung von Deidre.
Eskel ist unentschlossen. Einerseits kann er den Einwand von Vesemir verstehen. Andererseits fühlt er sich gegenüber Deidre verantwortlich und es plagt ihn ein schlechtes Gewissen.

HandlungsablaufBearbeiten

Der Handlungsablauf besteht aus der Hauptquest Die Wölfin, die zwei verschiedene Enden offen lässt und zwei Nebenquests Hungrig wie ein Wolf sowie Das Heulen. Geralt beginnt mit Level 20. Bei der Vergabe der Talente lohnen sich die Hexer Zeichen Igni und Aard. Außerdem die Kampfstile und die Attribute Stärke, Geschick, Ausdauer und Intelligenz, um Tränke und Öle herzustellen. Da Geralt viel gegen Echinopse, Archespore und Riesentausendfüssler kämpft, unbedingt ein Talent in "Pfeile abwehren" gegen die giftigen Dornenattacken der Gewächse. Geralt kämpft überwiegend gegen Monster und Wölfe sowie je nach Entscheidung gegen die Söldner und Deidre. Geralt kann im Kampf gegen Deidre keine magischen Zeichen anwenden!


NützlichesBearbeiten

Im gesamten Tal von Kaer Morhen liegen Leichname herum, denen Geralt Orens, Nahrung, Waffen oder Alkohol abnehmen kann.

  • Auf der Flussseite, wo sich das Lager von Merwin Ademeyn und Sabrina Glevissig befindet, liegt am nördlichsten Ufer eine Leiche mit einem goldenen Diamantring, einfachen Goldring, Orens und Brot.
  • Entlang der Gebirgsseite, noch bevor Geralt weiter ins Tal marschiert, führt ein unscheinbarer Pfad ab, der durch eine Barrikade versperrt ist, die mit Aard beseitigt wird. Am Ende des Pfads liegt eine Leiche mit wertvolleren Gegenständen (Saphir und Vodon-Rune)
  • Weiter nördlich findet Geralt ein weiterer Zugang zur alten Mine. Gleich nach Betreten der Mine wird Geralt von einem Basilisk angegriffen. In dieser Höhle liegt ein Skelett mit einem hohen Orens-Betrag, Alkohol und einem Dolch.
  • Auf derselben Gebirgsseite Seite auf dem Weg zur Flussfurt zu den Wyvern liegt eine weitere Leiche, die einen temerischen Eisendolch, einen goldenen Saphirring, einen Feuerstein, ein rotes Band und Orens enthält. Die Leiche ist nicht zu übersehen, da eine Archespore neben ihr wächst.

KartenBearbeiten

Die Karten enthalten Spoiler!


Bezug zu den RomanenBearbeiten

Die Handlungsgeschichte zu Price of Neutrality weist viele Ähnlichkeiten mit der Kurzgeschichte Das kleinere Übel auf:

  • ein adeliges Kind, das unter der Schwarzen Sonne geboren wurde und von einem Magier verfolgt wird
  • ein Magier, der ein Meister der Illusionen ist und dessen Turm selbst eine Illusion ist
  • ein Geleitbrief des König, der einen Schreibfehler enthält
  • In der Spielgeschichte werden einige Stellen über die Schwarze Sonne zitiert sowie den Mädchen, die zu diesem Zeitpunkt geboren wurden. Das Gespräch, das Geralt mit Sabrina führt, ist nahezu das gleiche, das er mit Stregobor in der Kurzgeschichte "Das kleinere Übel" geführt hat. Die Dialoge, die Geralt mit Deidre führt über ihre angebliche Mutation als Monster, sind ebenfalls fast identisch mit dem Gespräch, das er mit Renfri aus dieser Kurzgeschichte führte.
  • Die Erwähnung des Herzogtums Vspaden im Journaleintrag für Kaedwen ist ein Fehler, der in einer von einem Fan erstellten Karte für auf Andrzej Sapkowski Zone gemacht wurde. CD Projekt RED erstellten eine eigene Karte hierzu, die diesen Fehler nicht enthält. Der Fehler, der Fan-Karte sollte "Yspaden" aus Das kleinere Übel sein. Nach den Aufzeichnungen von Andrzej Sapkowski, die nach dieser Karte gemacht wurden, ist Yspaden eine Stadt in Redanien.

Obwohl Price of Neutrality vor der Witcher-Saga spielt, trifft Geralt die Zauberin Sabrina Glevissig das erste Mal auf der Thanedd-Insel im Roman von 1995 "Czas pogardy" ("Die Zeit der Verachtung").

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki