FANDOM


Coram Agh Tera.jpg

Ein Coram Agh Tera temple im Wiedźmin: Gra Wyobraźni PnP RPG

Der Kult der Löwenkopfspinne ist eine der Religionen des Kontinents. Coram Agh Tera, genannt die Löwenkopfspinne, ist eine grausame Göttin des Kultes. Im Kult werden blutige Opfer dargebracht zu Ehren der grausamen Gottheit. Die Priesterinnen sind bekannt für ihre mächtigen Flüche. In der Kurzgeschichte Ein Körnchen Wahrheit hat eine Priesterin von Coram Agh Tera vom Tempel in Mirt (in Gelibol) einen Fluch auf Nivellen gelegt, einem Anführer einer Bande von Schurken und Halsabschneidern.


Das PnP RPG Wiedźmin: Gra WyobraźnBearbeiten

In der Pen&Paper RPG Version Wiedźmin: Gra Wyobraźn (The Witcher: A Game of Imagination) ist Coram Agh Tera für die Anhänger eine Große Weberin, die die Schicksale der Menschen in die riesiges Netz verwebt. Das Netz wird ständig erweitert und repariert. Manchmal sind einige Streben kaputt. Das bedeutet, jemand hat einen plötzlichen Tod erlitten. Wenn jemand Selbstmord begeht, ist seine Strebe zerstört und er wird von Coram verschlungen. Coram wird daher auch als Göttin des plötzlichen und unvorhersehbaren Todes bezeichnet. Ihr Tempel ist übersät mit menschlichen Gebeinen und Schädeln, die von einer grünlichen Flamme umgeben sind.

Die meisten Anhänger des Kultes haben eine Tragödie durchlebt, wie zum Beispiel den Tod eines Nahestehenden. Es sind auch Leute, die ständig irgendwie im Kontakt mit dem Tod stehen, die Freude empfinden, Schmerz und Leid zu verbreiten, wie zum Beispiel Henker, Soldaten oder Banditen. Sie alle sind fest mit den Visionen des Kultes verbunden, in denen der Tod allgegenwärtig ist und sogar herbei gesehnt wird – es ist ein Teil ihrer Realität. Die Priesterinnen sind angehalten, das Netz in Ordnung zu halten, in dem sie einige Streben bestimmter Leute beschädigen.

Der Kult wurde 611 von einem Kaufmann namens Ambrosio mit acht weiteren Anhängern in Loredo (Geso) gegründet. Schon bald traten dem Kult neue Anhänger bei, überwiegend Adelige, für die dieser Kult etwas mysteriöses und exotisches an sich hatte. Als die Thesen der Anhänger der Coram Agh Tere bis zu den königlichen Mitgliedern vordrang sowie zu den Priestern von Kreve, wurden Ermittlungen eingeleitet, wobei viele Anhänger gefoltert wurden. Die Untersuchungen ergaben, dass fast jeder aus dem Stadtrat sowie Gildenführer die grausame löwenköpfige Gottheit anbeteten. Abrosio und alle gefangen genommenen Mitglieder wurden auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Trotzdem gelang vielen von Abrosios' Anhängern die Flucht und sie verbreiteten den Kult in den nördlichen Königreichen. Dieses Mal errichteten sie ihre Tempel außerhalb von Städten, nämlich in Wäldern, Sümpfen und Bergtälern. Die Tempel haben kaum Kontakt zu einander und es gibt keine Hierarchie. Da diese Religion in den meisten Königreichen verboten ist, tragen die Priester keine kennzeichnenden Roben, sondern nur anlässlich von Ritualen. Sie werden nicht wie es sein sollte, verfolgt und gehetzt. In manchen Regionen können sie sogar unbehelligt in der Öffentlichkeit predigen.

Der Kult im Computerspiel The WitcherBearbeiten

Im Computerspiel The Witcher wird der Kult der Löwenkopfspinne das erste Mal am Ende von Kapitel 1 genannt, wenn die Dorfhexe Abigail Geralt im Namen der Löwenkopfspinne verflucht, sollte er sich gegen sie entscheiden. Konsequenzen hat dies jedoch nicht im Spiel. In Kapitel 2 befindet sich in den Kloaken von Vizima eine Gruft der Kultisten der Löwenkopfspinne. Die Mitglieder sind Geralt automatisch feindlich gesonnnen. Wenn er alle besiegt hat, hat dies keine Konsequenzen. Es gibt keine Quest im Zusammenhang mit der Gruft der Kultisten.

Eintrag im JournalBearbeiten

Geralt vermerkt Folgendes über den Kult der Löwenkopfspinne im Journal:

Coram Agh Ter, genannt die Löwenkopfspinne, ist eine grausame Göttin, die ihren Anhängern Blutopfer abverlangt. Der Kult der Löwenkopfspinne ist verboten, daher gibt es nur wenige Orte auf der Welt, wo sich die Anhänger offen zu ihren Glauben bekennen können. Temerien ist bemüht, den Glauben an die Löwenkopfspinne auszurotten. Kultisten werden als Mörder verurteilt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki