FANDOM


Die Hexer sind mit zwei Schwertern bewaffnet. Dennoch benutzen sie im Kampf immer nur eines zur Zeit, um eine Hand frei zu haben, mit der sie Hexer-Zeichen wirken können.


Im Computerspiel The Witcher trägt der Hexer Geralt von Riva zwei verschiedene Schwerter: das Stahlschwert und das Silberschwert. Beide Schwerter sind prädestiniert für bestimmte Gegner. Das Hexer-Stahlschwert verwendet Geralt gegen Menschen, humanoiden Wesen und Mutanten. Dieses Schwert ist nutzlos gegenüber Monster und Kreaturen, Gottheiten und mystische Wesen. Dazu eignet sich das Silberschwert, welches wiederum im Kampf gegen Humanoide höchst unwirksam ist.

Für diese beiden Schwerter gibt es in The Witcher drei verschiedene Kampfstile, deren Ausbaustufen sich außerdem unterscheiden, abhängig davon, ob Geralt mit dem Silber- oder Stahlschwert kämpft. Nur in ganz seltenen Fällen verwendet Geralt beide Schwerter. Kritische Effekte beeinflussen die Kampfstile.

"Die Techniken mit einem Silberschwert umzugehen, stammen vom traditionellen Kampfstil mit dem Stahlschwert, allerdings mit einigen feinen Unterschieden. Kein Parieren, dafür hauptsächlich Beinarbeit, ausweichende Bewegungen, Pirouetten und andere Kunststückchen.", klärt Lambert im Prolog Geralt über das Kämpfen auf.


Starker KampfstilBearbeiten

Tutorial combat styles strong style

Game Icon Strong unlit
Lambert nennt diesen Stil den "Temerischen Teufel".
Der starke Kampfstil stammt mehr oder weniger von temerischen Landsknechten. Er wird angewandt, um größere, gepanzerte Gegner zu bezwingen. Dieser Stil ist hart, sehr mächtig und teilt mit einem einzigen Hieb erheblichen Schaden aus. Der Nachteil dieses Stils ist, dass der große Kraftaufwand den Angriff sehr verlangsamt. Ein schneller und wendiger Gegner kann geschmeidig ausweichen oder selber einen tödlichen Angriff landen, während Geralt zum nächsten Hieb ausholt.
Am besten eignet sich der starke Kampfstil gegen Ritter in ihren gepanzerten Rüstungen, große schwerfällige Monster oder Ungeheuer mit einer dicken und widerstandsfähigen Haut.


Ausbau dieses Kampfstils, Silberschwert
Ausbau dieses Kampfstils, Stahlschwert

AusführungBearbeiten

  • Wechsel auf den starken Stil durch Linksklick auf das erste Icon (Wolfskopf) oder Buchstabe Y auf der Tastatur.
  • Linksklick auf den ausgewählten Gegner, um die Angriffssequenz auszulösen

Schneller KampfstilBearbeiten

Tutorial combat styles fast style

Game Icon Fast style unlit
Lambert nennt diesen Kampfstil "Auge des Addan", der feurige Tänzer.
Schwertmeister der Elfen und der Dichter Nissail erfanden diesen Kampfstil durch Beobachtungen von wilden Katzen, vor allem bei Ozeloten. Der Stil ist bezeichnend für Schnelligkeit und Wendigkeit in den Hieben anstatt von Kraft. Der feurige Tänzer lässt dem Gegner keine Chance, einen eigenen Hieb zu landen, da er die schnellen Schläge seines Angriffers parieren – oder die Verletzungen einstecken muss. "Der vollendete Schwertkämpfer ist wie eine Flamme, der niemand etwas anhaben kann und die jeden verletzt, der sie berührt", beschreibt Nissail diesen Kampfstil, der sich vor allem bei den Aristokraten durchsetzen konnte.


Der schnelle Kampfstil ist unverzichtbar, wenn Geralt auf schnelle und wendige Gegner trifft. Je nachdem, wie weit dieser Kampfstil ausgebaut ist, ist es unter Umständen möglich, diesen Stil auch gegen stärkere Gegner anzuwenden. Durch die schnelle Schlagfolge, die auf den Gegner herabprasselt, hat dieser wenig Reaktionszeit zu kontern. Allerdings sind stärkere Gegner länger zu beharken und Geralt muss mehrere Angriffe landen. Dafür fügt er ihnen mehrere Wunden hinzu, die durch Schwertaufwertungen fatale Folgen für den Gegner haben.


Ausbau dieses Kampfstils, Silberschwert
Ausbau dieses Kampfstils, Stahlschwert

AusführungBearbeiten

  • Wechsel auf den schnellen Stil durch Linksklick auf das zweite Icon (Katzenkopf) oder Buchstabe X auf der Tastatur.
  • Linksklick auf den ausgewählten Gegner, um die Angriffssequenz auszulösen

Gruppen-KampfstilBearbeiten

Tutorial combat styles group style

Game Icon Group selected
Lambert nennt diesen Stil "Viroledan Naev'de Feaine Glaeddyv".
Wortwörtlich übersetzt heißt das "Schwert der neun Sonnen". Schwertkämpfer der Viroledo haben diesen Stil als eine "Schlitzertechnik" entwickelt für den Fall, dass sie in einem Angriff von mehreren Gegner umzingeln werden. Perfektionisten dieses Stils bekämpfen neun Gegner auf einmal.
Der Gruppenstil ist die optimale Lösung, wenn Geralt von Gruppen eingekreist und angegriffen wird. Durch die geschmeidig kreisförmigen Bewegungen wird jedem umherstehenden Gegner eine Verletzung zugefügt. Die Viroledianer wandten diese Kampftechnik jedoch gut durchdacht an. Schwächere Gegner fallen bei diesem Stil wie Blätter vom Baum im Herbstwind. Bei stärkeren Gegnern ist vom Gruppen Stil abzuraten. Es sei denn, es handelt sich um sehr erfahrene Hexer, die ihren Gruppenstil entsprechend aufgewertet haben.


Ausbau dieses Kampfstils, Silberschwert
Ausbau dieses Kampfstils, Stahlschwert

AusführungBearbeiten

  • Wechsel auf den schnellen Stil durch Linksklick auf das dritte Icon (Greifenkopf) oder Buchstabe C auf der Tastatur.
  • Linksklick auf einen ausgewählten Gegner der Gruppe, um die Angriffssequenz auszulösen

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki