FANDOM


ÜberblickBearbeiten

Hinweise:

  • Die Quest wird ausgelöst, nachdem Geralt das Schwert Aerondight von der Herrin des Sees erhalten hat. Wenn er ans Seeufer zurückkehrt, wartet Rayla auf ihn. Da dies die abschließende Quest ist, sollte Geralt alle anderen Quests abgeschlossen und seine Hexer-Tränke und Öle vorbereitet haben.
  • Nach dem Kampf im Dorf ist es immer noch möglich, auf die Schwarzschwalbeninsel zurückzukehren. Dazu muss das Boot anstatt Rittersporn am Seeufer-Anlegesteg angeklickt werden. Hin und wieder ist das notwendig, um die entscheidende Begegnung zwischen Berengar und Geralt in "Pfad des Schicksals" auszulösen.
  • "Freie Elfen" wird von zwei wichtigen Entscheidungen beeinflusst, die Geralt zuvor getroffen hat. Raylas und Toruviels Verhalten gegenüber dem Hexer hängt von "Aufklärung" aus Kapitel 2 ab. Die in "Yaevinns Helden" aus Kapitel 3 getroffene Entscheidung schränkt Geralts Entscheidungsfreiheit in "Freie Elfen" ein. Er kann sich jetzt nicht für die Seite entscheiden, gegen die er in "Yaevinns Helden" gekämpft hat.

CharaktereBearbeiten

Beteiligte Charaktere:

People Dandelion full People Toruviel full People Rayla full People Scoiatael commando leader People Guard officer

AblaufBearbeiten

Scenes Order gathering Act IV

Als Geralt nach dem Kampf gegen Dagon zum Seeufer zurückkehrt, trifft er dort auf Rayla, die mit einer Einheit Soldaten des Ordens auf der Jagd nach Scoia'tael ist. Die Anderlinge haben die Bewohner des Dorfes Trübwasser als Geiseln genommen, und Rayla bereitet sich darauf vor, mit ihren Leuten das Dorf zu stürmen. Sie ist jedoch bereit, Geralt eine Chance zu Verhandlungen zu geben, um Blutvergießen unter Zivilisten abzuwenden.

Geralt begibt sich also ins Dorf, wo er bereits von Rittersporn erwartet wird. Der Sänger informiert ihn über die Lage und berichtet, dass sich unter den Geiseln auch der Junge Alvin befindet. Er rät Geralt, sich mit Toruviel, der Anführerin der Elfen, zu unterhalten, während er selbst in einem sicheren Versteck abwartet, was die Verhandlungen ergeben.

Scenes Elven gathering Act IV

Im Dorf findet Geralt Alvin unverletzt, aber ziemlich verstört vor: das Amulett, das Triss ihm geschickt hat und das eigentlich seine Fähigkeiten blockieren sollte, scheint nicht richtig zu funktionieren, und der Junge ist in der Lage, die Gedanken der Leute um ihn herum zu hören.

Nachdem Geralt mit Alvin gesprochen hat, erscheint Toruviel. Sie erklärt, die Scoia'tael hätten kein Interesse an einem Massaker und wollten nur das Dorf unbehelligt verlassen. Die Geiseln könne sie auf gar keinen Fall vorher freilassen, da nur die Anwesenheit der Kinder Rayla von einem Angriff abhält. Geralt zieht sich daraufhin zurück, um mit Rittersporn zu beraten, wie es weitergehen soll.

Geralt hat an dieser Stelle zwei Möglichkeiten. Welche das sind, ist abhängig von seinen früheren Entscheidungen (siehe Quest "Yaevinns Helden"). Er kann entweder neutral bleiben, oder die Seite unterstützen, der er beim Banküberfall geholfen hat. Diese Entscheidung beeinflusst maßgeblich den weiteren Verlauf des Spiels.

Als Geralt zusammen mit Alvin das Dorf verlassen will, kommt es zu einem Angriff des Ordens. Entgegen Raylas Versprechungen haben die Soldaten sich an das Dorf angeschlichen und überfallen die überraschten Elfen. Geralt bleibt keine andere Wahl als zu kämpfen: entweder auf der Seite der Scoia'tael oder des Ordens oder - wenn er sich entschieden hat, neutral zu bleiben - gegen alle.

Im allgemeinen Chaos überkommt Alvin die Panik, und der Junge teleportiert sich trotz des Amuletts davon. Geralt hat keine Chance, ihn aufzuhalten, und mitten im Kampfgetümmel auch keine Möglichkeit, sich weiter um die Sache zu kümmern.

People Geralt with Dandlion

Nachdem der Staub sich gelegt hat, bleibt dem Hexer nichts anderes übrig, als sich auf den Weg zum Bootsanleger zu machen. Unterwegs trifft er nochmals auf Rayla, die erklärt, ihr Adjutant habe sie mittels eines von Siegfried von Denesle unterzeichneten Briefs ihres Kommandos enthoben und den Überfall auf Trübwasser entgegen ihren Wünschen angeordnet. Falls Geralt im Dorf den Elfen geholfen hat, ist Rayla darüber alles andere als erfreut und warnt ihn, dass er sie damit zur Feindin gemacht hat.

Am Bootsanleger wartet bereits Rittersporn, der inzwischen den Fischerkönig um eine Passage nach Vizima gebeten hat. Der Beginn der Überfahrt ist das Ende der Quest und des Kapitels.


GalerieBearbeiten

Cutscenes zur Quest

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki