FANDOM


Francesca Findabair, die auch unter Enid an Gleanna bekannt ist, ist eine dunkelblonde Elfenzauberin und Königin der Elfen in Dol Blathanna. Der Herrscher Emhyr var Emreis hatte ihr diesen Titel verliehen. Francesca Findabair ist Mitglied der Loge der Zauberinnen. Sie gilt allgemein als die schönste Frau der Welt.

Sie nahm am Zauberertreffen auf Thanedd teil und gehörte zu einer Gruppe von Magiern, die sich dagegen auflehnte, dass die Herrscher der nördlichen Königreiche die Anderlinge, insbesondere die Scoia'tael, vernichten wollten. Sie verschaffte einer Einheit der Scoia'tael durch einen geheimen Zugang nach Thanedd Einlass in den Garstang-Palast.
Emhyr kam die Haltung der Zauberer sehr gelegen, da er die Scioa'tael unterstützte. Er versprach Francesca die Führung einer Provinz der Elfen (Dol Blathanna) auf den neu eroberten Gebieten, wenn sie sich offen gegen die Nordländer stellte.
Sie gehörte zu den Zauberinnen und Zauberer, die die Houtborg-Drillinge identifizieren sollte.

Francesca Findabair bzw. Enid an Gleanna ist ein Charakter aus den Romanen "Die Zeit der Verachtung" ("Czas pogardy") und "Feuertaufe" ("Chrzest ognia").

PC-SpieleBearbeiten

The Witcher 1Bearbeiten

In dem Community Mod "Preis der Neutralität" wird sie unter ihrem Namen Enid an Gleanna neben Ida Emean aep Sivney vom Elfenspäher Reim im Gespräch mit Geralt über Magier erwähnt.


The Witcher 2Bearbeiten

Im zweiten Teil der PC Reihe wird die Elfenzauberin von Detmold erwähnt. Sie hat gemeinsam mit Sabrina Glevissig einen Blutfluch, der auf den Thysseniden lastete, aufgehoben. Wenn mann Iorweths Weg wählt, bekommt Gerald diese Information von Phillipa Eilhart. Deren Schülerin Cynthia schätzt Francesca Findabair als sehr mächtig ein, obwohl "niemand so recht weiß, was diese alte Elfe alles kann".

LiteraturstellenBearbeiten

Hinter den beiden kam eine attraktive Frau mit sehr langen Haaren von dunklem Goldblond, die mit einem spitzenbesetzten resedafarbenen Kleid raschelte.
"Francesca Findabair, genannt Enid an Gleanna, die Aster aus den Tälern. Mach keine Stielaugen, Hexer. Sie gilt allgemein als die schönste Frau der Welt."
"Sie ist Mitglied des Kapitels?", flüsterte er verwundert. "Sie sieht sehr jung aus. Auch magische Elixiere?"
"In ihrem Fall nicht. Francesca ist eine reinblütige Elfe. (...)"
(...) Das fiel ins Auge, obwohl an seiner Seite Francesca Findabair einherschwebte, die Elfe mit den riesigen grauen Augen und von geradezu atemberaubender Schönheit.

Zeit der Verachtung, Ausgabe dtv 2009, S. 143 f.


Das Klirren von Handschellen aus Dwimerit. Und der singende Elfenakzent von Francesca Findabair, der Aster aus den Tälern, der schönsten Frau der Welt.
Zeit der Verachtung, Ausgabe dtv 2009, S. 203


Francesca Finddabair, genannt Enid an Gleanna, vormals Zauberin, gegenwärtig Königin der Aen Seidhe, der Freien Elfen, hob den Kopf. In ihren schönen blauen Augen glänzten Tränen.
Zeit der Verachtung, Ausgabe dtv 2009, S. 283


Francesca Findabair, auch als Enid an Gleanna bekannt, die derzeitige Herrscherin des Blumentals.
Feuertaufe, Ausgabe dtv 2009, S. 49

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki