FANDOM


Journal Glossary.png

Dimeritium ist ein seltenes Edelmetall mit einer interessanten Eigenschaft – es unterdrückt den Transfer magischer Energie. Eine bläuliche Legierung aus Eisen und Dimeritum wird zur Herstellung von Handschellen und Halsketten verwendet. Die Person, die sie trägt, kann weder Zauber wirken noch in irgendeiner Weise Magie anwenden. Dimeritium hat einige unangenehme Wirkungen auf diejenigen, die damit in gefesselt werden, unter anderem Brechreiz.
Es sind Fälle außergewöhnlich mächtiger Zauberer bekannt, denen es gelungen ist, die durch Dimeritum geschaffene Blockade zu überwinden.


Das Buch des Magiers aus dem Turm fügt dem Journal einen Glossareintrag über Dimeritium hinzu.
Im dritten Kapitel von The Witcher übergibt Geralt dem Waisen Alvin in der Quest Alvin ein Dimeritium-Amulett, das er von Triss Merigold erhalten hat. Im Epilog entdeckt Geralt, dass Jacques de Aldersberg ebenfalls ein Dimeritium-Amulett trägt.


RomaneBearbeiten


Hinweis:
In der deutschen Version vom The Witcher 1 wird dieses magische Metall Dimeritium genannt.
In den deutschen Übersetzungen der Hexer-Saga wird es Dwimmerit genannt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki