FANDOM


Deidre1

Deidre Ademeyn

COA Ademeyn

Die Menschen fürchten die junge Prinzessin Deidre Ademeyn von Caingorn. Sie hat unzähligen Bürgern auf grausamste Weise das Leben geraubt, denn der Fluch der Schwarzen Sonne lastet auf ihr und hat sie zur blutrünstigen Bestie in Menschengestalt mutieren lassen.


Deidres jüngerer Bruder ist Prinz Merwin Ademeyn von Caingorn. Caingorn ist ein Vasallenreich von Kaedwen Das Erbrecht in Kaedwen wird nach dem erstgeborenen Kind geregelt, egal welchen Geschlechts. Somit ist Deidre rechtmäßige Erbin des Adeltitels sowie des Familienbesitzes. Als Deidre geboren wurde, wurde sie vom Fluch der Schwarzen Sonne getroffen, der überwiegend Frauen des Adels heimsucht. Sie mutieren zu blutrünstigen Bestien. Und sie sind in der Lage, Magie zu absorbieren von Personen, die der Zauberei mächtig sind. In Deidres Nähe kann keine Magie gewirkt werden, somit auch keine Hexer Zeichen. In ihrer Gegenwart vibriert das Hexer-Medaillon und Geralts Ausdauer sinkt auf Null. Bisher ist es weder Gelehrten noch Zauberern gelungen, hinter das Geheimnis des Fluchs zu kommen, um die Betroffenen davon zu befreien. Als bösartige Mutantin darf Deidre keine Regierungsgeschäfte und den Familienbesitz übernehmen.


Deidre flieht nach Kaer Morhen, da sie Eskels Tochter nach dem Gesetz der Überraschung ist. Sie will sich nicht als lebendes Versuchsobjekt der Zauberin Sabrina Glevissig ausliefern. Die Zauberin und Deidres Bruder folgen der verfluchten Prinzessin. Merwin Ademeyn ist mit einer Vollmacht von König Henselt von Kaedwen ausgestattet, die ihm erlaubt, Deidre festzunehmen. Merwin verlangt außerdem, dass seine Schwester auf ihr Recht als Erbin der Adelstitel und Familienbesitz verzichtet.


Geralt vermerkt über Deidre Ademeyn im JournalBearbeiten

Die Zauberin Sabrina Glevissig glaubt, dass Deidre Ademeyn eine bösartige und blutrünstige Mutantin und dem Fluch der Schwarzen Sonne zum Opfer gefallen ist.
Merwin Ademeyn muss eingestehen, dass Deidre als Erstgeborene das Anrecht auf alle Anwesen und Titel ihres verstorbenen Vaters zusteht. Allerdings behauptet er auch, dass sie dieses Recht durch ihre mysteriöse Verwandlung und ihr unberechenbares Verhalten verwirkt habe.
Deidre wurde Eskels Unerwartetes Kind, als der Hexer das Leben ihres Vaters rettete. Aus Dankbarkeit hatte der Prinz von Caingorn Eskel versprochen, ihm zu geben, was ihn bei seiner Rückkehr nach Hause Unerwartetes begegnen sollte. Eskel und das Mädchen haben ein ganz besonderes Verhältnis zueinander, einige behaupten sogar, dass sie durch Schicksalsbanden gefesselt sind.

Deidre Ademeyn in The WitcherBearbeiten

Im The Witcher 1 erscheint Deidre Ademeyn in dem Modul Preis der Neutralität, eine Modifikation, die mit dem D'Jinni Abenteuer Editor erstellt wurde und am 10. April 2008 veröffentlicht wurde. Deidre hat eine besondere Gabe mit Tieren zu kommunizieren. Sie wird von ihr treu ergebenen Wölfen begleitet: Beann'shie und D'yaebl.
Quests:

Artwork:

Gallery Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki