FANDOM


Coën war ein Hexer aus Kovir und Poviss. Er verbrachte seinen ersten Winter auf Kaer Morhen zur selben Zeit, als Ciri sich dort aufhielt und zum Hexer (Hexerin) ausgebildet wurde. Coën unterrichtete Ciri im Schwertkampf.


Coën starb in der Schlacht von Brenna - so wie es Ciri voraussagte. Er wurde mit einer zweischneidigen Sense niedergestochen. Shani versuchte ihm zu helfen, war jedoch erfolglos. Er starb in ihren Armen.


Im Roman "Das Erbe der Elfen" ("Krew elfów") fallen Triss vor allem Coëns Augen auf, welche stark von zahlreichen hervortretenden Blutgefäßen durchzeichnet sind. Sie schließt darauf, dass es bei Coëns Mutation wohl arge Probleme gab.

The WitcherBearbeiten

Im The Witcher 1 erwähnt der Gärtner von St. Majorans Krankenhaus im Zusammenhang mit der Quest "Gedächtnis einer Klinge", dass er einen Hexer namens Coën kannte, der ebenfalls ein Silberschwert besaß. Shani erwähnt ebenfalls Coën, als Geralt mit ihr über das Silberschwert der Quest spricht.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki