FANDOM


The Witcher 1 Bearbeiten


Raffard der Weiße war ein berühmter Magier längst vergangener Zeiten. Er entwickelte die Formel eines heilenden Absuds für die menschlichen Krieger, die einst die neue Welt für ihre Rasse eroberten. Hexer fanden neue, bessere Methoden den Absud Raffard des Weißen herzustellen, wobei sie Zutaten von Ungeheuern verwendeten. Die klassische Hexerausbildung empfiehlt den gleichzeitigen Genuß von "Schwalbe", da der Absud Raffards des Weißen höchst toxisch ist.

Vesemir sucht im Prolog vergeblich nach Absud Raffards des Weissen um Leo zu helfen.

Das ist einer der Tränke den Kaufleute kaufen und auch (seltener) verkaufen.

QuellenBearbeiten

The Witcher 2Bearbeiten


Tagebucheintrag Bearbeiten

Jeder Hexer hat mindestens ein Fläschchen Absud Raffards des Weißen bei sich. Der von jenem berühmten Magier entwickelte Trank erlaubt dem Hexer Wunden zu überleben, die normal tödlich für ihn wären.
Doch keine Rosen ohne Dornen. Der starke Trank verursacht einen Rausch und beeinträchtigt die Koordination erheblich, weshalb der so gesundete Hexer eine Zeitlang geringeren Schaden austeilt. Die Nebenwirkung lässt sich mit Krähe neutralisieren.
Die Einnahme des Tranks verursacht eine besonders schwere eigene Vergiftung.
Angeraten, wenn die Vitalität des Hexers gefährliche Tiefstände erreicht.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki